lightzins Ratgeber
Symbol Telefon

0234 893860

Symbol Uhr

Mo – Do 09:00 – 17:00 Uhr, Fr 09:00 – 13:00 Uhr

Symbol E-Mail

info@lightzins.de

lightzins Ratgeber rund um die Themen Pflege, Nachlass, Testament

Im lightzins Ratgeber finden Sie Informationen rund um die Themen Pflege, Nachlass, Testament und mehr. Lesen Sie Artikel zu aktuellen Entwicklungen, wichtigen GesetzesĂ€nderungen und Tipps aus der Praxis. Pflege, Nachlass und Testament sind Themen, die frĂŒher oder spĂ€ter im Leben eines jeden Menschen eine Rolle spielen werden – entweder hinsichtlich der eigenen Person oder Angehörigen. Aus diesem Grund ist es nie zu frĂŒh, sich damit zu befassen. Seien Sie schon im Vorfeld informiert und treffen Sie entsprechende Vorkehrungen, um in schwierigen Situationen gut vorbereitet zu sein.

Wir wissen, dass in mancher Lebensphase viele Fragen und Unsicherheiten auftreten können. Deshalb stellen wir Ihnen auf unserer Seite nicht nur Informationen, sondern auch Hilfestellungen und UnterstĂŒtzung bereit. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in schwierigen Situationen handeln und welche UnterstĂŒtzungsmöglichkeiten Sie in Anspruch nehmen können. Die lightzins eG steht Ihnen (nicht nur) in diesen Zeiten zuverlĂ€ssig zur Seite.

ALLES

 

Allgemein

 

Betreuung & Vorsorge

 

Erben & vererben

 

Nachlassabwicklung

 

Welche Rolle hat der Testamentsvollstrecker bei Gerichtsprozessen, die den Nachlass betreffen?

Kategorie: Nachlassabwicklung

Der Testamentsvollstrecker ist der "Ansprechpartner", wenn ĂŒber, um oder gegen den Nachlass vor Gericht prozessiert werden muss. Um welche Prozesse es sich dabei handelt (Zivilverfahren, Arbeits-, Sozialgerichtsprozesse, Finanzgerichtsprozesse usw.) ist unerheblich.

ZUm Artikel "Welche Rolle hat der Testamentsvollstrecker bei Gerichtsprozessen, die den Nachlass betreffen?"

Auslegung von Testamenten

Kategorie: Nachlassabwicklung

Entscheidende Indizien fĂŒr eine vom Erblasser gewollte, im Testament aber nicht ausdrĂŒcklich verfĂŒgte Einsetzung einer Person als Alleinerbe, sind die Zuwendung des wesentlichen Nachlasswerts sowie die Übertragung der Beisetzungsregelungen.

ZUm Artikel "Auslegung von Testamenten"

Finanz­Àmter rufen deutlich hÀufiger Kontodaten ab

Kategorie: Nachlassabwicklung

FĂŒr die Angaben in der Steuer­erklĂ€rung mĂŒssen Steuer­pflichtige hĂ€ufig keine Nachweise mehr mitliefern. Wer deswegen flunkert, kann auf die Nase fliegen. Denn die Ämter können Konten­einsicht nehmen.

ZUm Artikel "Finanz­Àmter rufen deutlich hÀufiger Kontodaten ab"

SteuerbegĂŒnstigung fĂŒr nach dem Tod des Erblassers durchgefĂŒhrte Renovie­rung des Familienheims

Kategorie: Nachlassabwicklung

Die Beteiligten streiten ĂŒber die GewĂ€hrung der SteuerbegĂŒnstigung fĂŒr die vom Erblasser bis zu seinem Tod selbst bewohnte DoppelhaushĂ€lfte.

ZUm Artikel "SteuerbegĂŒnstigung fĂŒr nach dem Tod des Erblassers durchgefĂŒhrte Renovie­rung des Familienheims"

Hausverbot fĂŒr Partner der Erbin als testamentarische Bedingung

Kategorie: Nachlassabwicklung

Das Oberlandesgericht Hamm hatte ĂŒber die Wirksamkeit einer testamentarischen Bedingung zu entscheiden, die ein Hausverbot fĂŒr den LebensgefĂ€hrten der Erbin vorsah.

ZUm Artikel "Hausverbot fĂŒr Partner der Erbin als testamentarische Bedingung"

Erbe ausschlagen – die Nachlassberatung der lightzins eG

Kategorie: Nachlassabwicklung

Die Nachlassberatung der lightzins eG informiert ĂŒber das Thema "Erbe ausschlagen". Alles Wichtige zu Fristen, zum Wie und Wo und zu den Kosten einer Erbausschlagung sowie zur Anfechtung einer "versehentlichen" oder "vergessenen" Erbausschlagung.

ZUm Artikel "Erbe ausschlagen"

Vorsorgevollmacht ĂŒber den Tod hinaus

Kategorie: Nachlassabwicklung

Die Vorsorgevollmacht besteht nach dem Tod des Vollmachtgebers zunĂ€chst gegenĂŒber den Erben fort.

ZUm Artikel "Vorsorgevollmacht ĂŒber den Tod hinaus"

Was ist vorrangig aus dem Nachlass zu bezahlen: VermĂ€chtnisse oder die TestamentsvollstreckervergĂŒtung?

Kategorie: Nachlassabwicklung

In einem Testament können mehrere Erben eingesetzt werden. Diese wiederum können mit einer Testamentsvollstreckung und VermĂ€chtnissen belastet werden. Wird den VermĂ€chtnisnehmern das gesamte liquide Vermögen nach Abzug von Nachlassverbindlichkeiten zugewiesen, stellt sich die Frage, wer bezahlt die VergĂŒtung des Testamentsvollstreckers?

ZUm Artikel "Was ist vorrangig aus dem Nachlass zu bezahlen"

Notare dĂŒrfen beim Nach­lass­ver­zeichnis nicht pfuschen

Kategorie: Nachlassabwicklung

Wird man enterbt, kann man noch den Pflichtteil fordern, dafĂŒr braucht man aber AuskĂŒnfte ĂŒber den Nachlass. Diese kann man durch ein notarielles Nachlassverzeichnis erhalten. Ein solches mĂŒssen Notare gewissenhaft erstellen.

ZUm Artikel "Notare dĂŒrfen beim Nach­lass­ver­zeichnis nicht pfuschen"

Ausschlagungsfrist einer Erbschaft

Kategorie: Nachlassabwicklung

Ein Erbe hat sechs Wochen Zeit die Erbschaft auszuschlagen. Die Frist beginnt nicht mit dem Tod des Erblassers an zu laufen, sondern mit dem Zeitpunkt, in welchem der Erbe von dem Erbfall Kenntnis erlangt. Diesen Zeitpunkt muss ein Nachlassgericht von Amts wegen ermitteln. Das hat das Oberlandesgericht ZweibrĂŒcken entschieden.

ZUm Artikel "Ausschlagungsfrist einer Erbschaft"

Guter Glaube an GeschĂ€ftsfĂ€higkeit bei der Erstellung eines Testaments genießt keinen Schutz

Kategorie: Nachlassabwicklung

Der testamentarisch eingesetzte Erbe trÀgt das Risiko fehlender TestierfÀhigkeit der Erblasserin. War diese nicht testierfÀhig, ist der vermeintliche Testamentserbe zur Herausgabe des Nachlasses verpflichtet.

ZUm Artikel "Guter Glaube an GeschĂ€ftsfĂ€higkeit bei der Erstellung eines Testaments genießt keinen Schutz"

ZulÀssigkeit eines Erbscheinsantrags bei Nichtangabe der gesetzlich geforderten Beweismittel

Kategorie: Nachlassabwicklung

Ein Erbscheinsantrag ist nicht unzulÀssig, wenn der Antragsteller vom Gesetz geforderte Beweismittel ohne Verschulden nicht angibt. Stattdessen setzt die Pflicht des Nachlassgerichts zur Amtsermittlung ein.

ZUm Artikel "ZulÀssigkeit eines Erbscheinsantrags bei Nichtangabe der gesetzlich geforderten Beweismittel

So regeln Sie Ihren digitalen Nachlass

Kategorie: Nachlassabwicklung

Unter dem digitalen Nachlass versteht man die Gesamtheit des digitalen Vermögens, also neben Hardware und Software z. B. auch gespeicherte Daten, Vertragsbeziehungen mit Telekommunikationsunternehmen und Internetanbietern, Zugangsberechtigungen, E-Mail-Accounts usw., Mitgliedschaften in sozialen Netzwerken sowie Benutzerprofile im Netz.

ZUm Artikel "Digitalen Nachlass regeln"